Absicherung Einer Privatperson

Jun 02, 2022| Tags: privatperson, analyse, netzwerk, absicherung

Eine Privatperson kam in eine ungemütliche Situation, in der sie von anderen Personen kontrolliert wurde. Es gab die unterschiedlichsten Anzeichen, dass auch Wanzen und Kameras in der privaten Wohnung hätten installiert sein können. Sensible Informationen die nur in der Wohnung besprochen wurden oder nur ein kleiner Kreis von Personen kannten, wurden plötzlich im Internet publiziert oder darauf hingewiesen.

Auftrag

basics4net wurde für eine komplette Durchsuchung der Wohnung von möglichen Wanzen und Kameras, wie auch die Analyse des Netzwerkes, mit allen darin befindlichen Geräten (Computer, Laptop, IoT) auf deren Tätigkeiten genaustens zu analysieren und allenfalls das Netzwerk korrekt zu sichern.

Ausführung

Wir haben die Wohnung des Kunden auf alle vorhandenen Strahlungen im Bereich der IT analysiert und dabei zwei versteckte Netzwerke gefunden. Als erstes ging es dann nicht darum, diese beiden unerwünschten Netzwerke direkt auszuschalten, sondern darum ob man sie ausschalten kann. Das «wie» man sie ausschalten kann, wurde von basics4net gefunden und wir liessen diese versteckten Netzwerke vorläufig weiter laufen und suchten nach weiteren möglichen Geräten. Bei verdächtigen Signalen wurden auch Steckdosen, Lampen, etc. zerlegt und genaustens analysiert, ob sich darin auch nur das befindet, was für deren Aufgabe wichtig ist oder ob es noch zusätzliche Geräte gibt.

Als wir die Geräte wie Computer, Laptop, Handys, etc. betrachteten, starteten wir eine MITM-Attacke um den gesamten Verkehr eines Geräte mitschneiden zu können. Nach den von uns gewählten Kriterien hatten wir den einzelnen Geräten unterschiedliche Aufgaben gegeben, damit wir den Netzwerkverkehr detaillierter untersuchen konnten und allfälliger unerwünschten Verkehr nachweisen können. Nach diesen Aufzeichnungen hatten wir alle Verbindungen der Geräte analysiert und verifiziert.

In den Aufzeichnungen des Netzwerkverkehrs gab es ein paar «unfreundliche» Server die von den Geräten aufgerufen wurden, doch nicht im Zusammenhang mit den Aussagen des Kunden standen. Somit war der Netzwerkverkehr «sauber».

Fazit

Nachdem wir alle Erkenntnisse hatten, haben wir auch darauf hingewiesen, dass das Netzwerk selbst nicht ausreichend gesichert ist. Das Netzwerk haben wir dann nach Absprache mit dem Kunde vollständig abgesichert und die unerwünschten versteckten Netzwerke eliminiert. Der Kunde kann sich nun in seiner Wohnung wieder sicher fühlen und sich sicher im Internet bewegen, ohne dass jemand an seine privaten Daten zugreifen kann.

Wie können wir Sie unterstützen?

Fragen kostet nichts.

Kontaktieren sie uns